Herzlich Willkommen

 

auf der Webseite der Kinderkrippe Spessartstrolche

Neuste Informationen bezüglich des verlängerten Lockdowns (11.02.21)

12.02.21, Laufach

Liebe Eltern,

Ab Montag den 22. Februar 2021 starten wir mit dem regulären Betrieb der Krippe. Das heißt, alle Kinder dürfen zu ihren normal gebuchten Zeiten in ihre feste Gruppe zurückkehren. Die Gardarobenaufteilung bleibt jedoch weiterhin bestehen, das heißt die Bienchen gehen in den unteren Eingang und die Frösche in den normalen Eingangsbereich.

Am Nachmittag müssen wir jedoch die Gruppen wieder zusammen betreuen. Deshalb ist es Ihnen selbst überlassen, ob Sie Ihr Kind ganztags bringen oder schon um 12 Uhr holen.

 

Wir freuen uns sehr Ihre Kinder nach so langer Zeit endlich wieder zu sehen!

 

Die Eingewöhnungen der neuen Kinder starten am Montag den 01.03.21. Wir werden uns im Laufe der Woche telefonisch bei Ihnen melden und Termine ausmachen sowie Weiteres besprechen.

 

Viele liebe Grüße

Ihr Team der Kinderkrippe Spessartstrolche

 

Bayerisches Staatsminsterium für Familie, Arbeit und Soziales

 

24. Februar 2021
398. Newsletter
Allgemeine Informationen zur Kindertagesbetreuung

Informationen zum Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Appell an die Eltern und Fortsetzung des Beitragsersatzes im März 2021

Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (StMAS) empfiehlt den Eltern im Interesse des Infektionsschutzes auch weiterhin, möglichst vom Besuch der Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen abzusehen, so sie die Betreuung und Bildung ihrer Kinder auch auf andere Weise sicherstellen können. Die Eltern leisten damit einen wertvollen Beitrag dazu, Kontakte auch im Bereich der Kindertagesbetreuung auf das notwendige Maß zu reduzieren.

Wenn Eltern keine oder nur in geringerem Umfang als gebucht Betreuung in Anspruch nehmen, hat dies auch im März 2021 keine Auswirkungen auf die Förderung nach dem BayKiBiG.

Die Bayerische Staatsregierung hat am 23. Februar 2021 ferner beschlossen, Eltern und Kindertageseinrichtungen bzw. Kindertagespflegestellen auch im März 2021 pauschal bei den Elternbeiträgen zu entlasten.

Der Beitragsersatz erfolgt unter denselben Voraussetzungen wie schon im Januar und Februar 2021. Dies gilt auch für die kommunale Beteiligung. Das heißt konkret: Der Beitragsersatz ist möglich für Kinder, die die Kindertageseinrichtung bzw. Kindertagespflegestelle an nicht mehr als fünf Tagen (Bagatellregelung) im betreffenden Monat besucht haben.

Der Beitragsersatz wird unabhängig davon, ob die Einrichtung im eingeschränkten Regelbetrieb geöffnet ist oder aufgrund einer 7-Tage-Inzidenz über dem Wert 100 lediglich eine Notbetreuung anbietet, geleistet. Entsprechendes gilt für die Kindertagespflegestellen.

Der pauschale Beitragsersatz wird nur gewährt, wenn im betreffenden Monat tatsächlich keine Elternbeiträge erhoben werden. Hier gelten entgegen der Ankündigung im 389. Newsletter folgende Vorgaben für die Monate Januar bis März 2021: Nicht als Elternbeiträge zählen die Aufwendungen für das Mittagessen, die im Rahmen der Inanspruchnahme der Bagatellregelung angefallen sind. Die Einrichtungsträger und Tagespflegestellen können also die Aufwendungen für das Mittagessen, das von den Kindern tatsächlich an bis zu fünf Tagen in Anspruch genommen wurde, anteilig für diese Tage mit den Eltern abrechnen, ohne dass der Beitragsersatz damit entfiele. Ob für die Träger und Tagespflegestellen im Einzelfall die Möglichkeit einer gesonderten Abrechnung des Mittagessens besteht, hängt von den jeweiligen Vereinbarungen im Betreuungsvertrag bzw. der kommunalen Satzung ab.

Bekanntmachung der 7-Tage-Inzidenz

Eine weitere Konkretisierung erfolgt bei dem Übergang vom eingeschränkten Regelbetrieb zur Notbetreuung. Sobald Landkreise oder kreisfreie Städte die Inzidenzschwelle von 100 erneut überschreiten, sind sie verpflichtet, die neue Inzidenz „unverzüglich“ bekannt zu machen. Das bedeutet in der Praxis, dass die Bekanntmachung binnen 24 Stunden zu erfolgen hat (Karenztag). Der Übergang in die Notbetreuung wiederum erfolgt dann erst ab dem auf den Karenztag folgenden Tag.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Referat V 3 – Kindertagesbetreuung

 

Falls Sie uns erreichen möchten, können sie dies unter folgenden E-Mail Adressen:

info@kinderkrippe-spessartstrolche.de

kiga.laufach@t-online.de

kiga.hain@t-online.de

 

Trotz alledem gelten gewisse Schutz- und Hygieneregeln, diese bitten wir sie einzuhalten.

Hygieneregeln:

 

  • das Kind darf nur von einer Person in die Kinderkrippe gebracht werden.
  • Sie müssen am Tor bei der Gruppe ihres Kindes klingeln um uns zu informieren dass sie da sind.
  • Sie dürfen den Eingangsbereich nur mit Mund-Nasenschutz betreten.
  • Bitte desinfizieren Sie sich ihre Hände mit dem im Eingangsbereich zur Verfügung gestellten Desinfektionsmittel.
  • Bitte ziehen Sie ihr Kind um
  • Im Eingangsbereich wird Ihr Kind dann von einem Mitglied des Teams der jeweiligen Gruppe abgeholt.
  • Bitte achten sie darauf, dass sich in der Garderobe nur zwei Personen mit ihrem Kind aufhalten dürfen.
  • Wenn mehrere Eltern ihr Kind gleichzeitig bringen, müssen diese bitte vor dem großen Tor warten – egal, ob dieses offen oder geschlossen ist. Das untere Tor wird auch von den Kindergartenkindern benutzt.
  • Bitte planen sie bei der Bring- und Abholsituation mehr Zeit ein, da es zu Wartezeiten kommen kann
  • Beim Abholen gelten die gleichen Regeln wie beim Bringen.
  • Denken sie bitte an die Abstandsregelungen.